Skip to main content

Sterbebildchen / A. Panzer

Papier, maschinell bedruckt
Das hochformatige Sterbildchen aus dem Jahre 1934 wurde in der Buchdruckerei Wagner Ichenhausen personalisiert. Die Textseite beinhaltet ein Gebet und darüber die Daten des Verstorbenen "[...] Anton Panzer, // Bahninpektor i.R. // Geboren am 2. März 1856 // gestorben am 23. Februar 1934 // zu Waldstetten // [...]". Die Blanko-Vorlage mit standardisierter Bildseise aus dem Verlag "H Sch K" mit der "Serie 500" zeigt eine Abbildung des auferstandenen Christus. Unter der Abbildung sind Sinnsprüche beziehungsweise Gebetssprüche zu lesen. Das Mittelschäbische Heimatmuseum bewahrt eine umfangreiche Sammlung von Totenzetteln und regelmäßig kommen neue hinzu. Die ätestesten sind aus dem 18 Jahrhundert, die neuesten aus dem Jahr 2020. Sie können unter den verschiedensten sozialen, medizinischen, kulturellen und anderen Gesichtspunkten ausgewertet werden.
H 9,3 x B 5,4 cm
Inv.Nr. 002702