Skip to main content

Haferlschuh

Leder, Gummi, Metallösen, genäht, genagelt
Der Haferlschuh – früher ein gewöhnlicher Arbeitsschuh wird heute zum Trachtenschuh. Im Sammlungsbestand des Mittelschwäbischen Heimatmuseums befindet sich seit Kurzem auch ein Paar Haferlschuhe. Sie sind eine Schenkung von Trudi Auerhammer aus Jettingen-Scheppach. Nach Aussehen und Verarbeitung wurden die Schuhe um 1940 handgefertigt.
Das Bemerkenswerte an gerade diesem Paar Schuhe: Ein mittelloser Schuster tauschte es in den Wirren des Krieges bei der Familie Auerhammer gegen Mehl. Sie waren nämlich Inhaber der in Jettingen ansässigen „Geigermühle“, einer Getreidemühle.
11 x 10 x 26,5 cm
Inv. Nr. 002081/1-2